Querdenker AG – „Denk doch mal anders!“

In unserer Querdenker AG geht es darum, eingetretene Pfade zu verlassen, originell, kreativ und ‚lateral‘ zu denken. Seit Beginn des Schuljahres treffen sich interessierte, motivierte und begabte Schülernnen und Schüler mittwochs von 8.00 bis 10.00 Uhr in der Bibliothek. Sie arbeiten in klassen- und jahrgangsübergreifenden Teams an Themen wie „Die vier Elemente“ oder „Justiz im Nationalsozialismus und der Zeit nach dem 2. Weltkrieg“ und trainieren dabei Kompetenzen wie selbstständiges Problemlösen, Argumentieren und Präsentieren.
„Besonders interessant fand ich die Ausflüge und die Gespräche mit Experten zum Thema Justiz in der Nachkriegszeit“, berichtet Finn Klemp, der im ersten Halbjahr an der AG teilgenommen hat. Thassilo Hohrath ergänzt: „Man lernt in der Querdenker-AG auch neue Leute aus verschiedenen Klassen kennen, die sich für ähnliche Themen interessieren.“
Wer teilnehmen möchte, kann sich mit Judith Appel in Verbindung setzen oder bei seinen Tutoren anfragen. Wichtige Voraussetzung ist, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereit sind, sich die Inhalte, die während der Querdenker-AG im Fachunterricht behandelt werden, selbst anzueignen. Die in der AG angefertigten Arbeiten können auf Wunsch als Leistungsnachweise in den Themen zugeordneten Fächern angerechnet werden.