Vierte imc Schulkooperation im Saarland zur Unterstützung der Schüler*innen bei der Berufsorientierung

Der E-Learning Anbieter imc AG und die Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung, deren Ziele eine nachhaltige Nachwuchssicherung im Saarland sowie die Unterstützung der Schüler*innen bei der Studien- und Berufsorientierung sind.

Saarbrücken, Mai 2022

Mit dieser vierten Schulkooperation im Saarland macht die imc einmal mehr deutlich, wie wichtig das Engagement am Standort Saarbrücken ist. „Wir nehmen unsere soziale Verantwortung sehr ernst, deshalb engagieren wir uns in dem Bereich, der uns am nächsten liegt, der Bildung“, so Kerstin Steffen, Director Brand Strategy, des Saarbrücker Unternehmens. Die erste Kooperation mit der Gemeinschaftsschule Bellevue wurde 2019 geschlossen, im Dezember 2020 folgte eine weitere Kooperation mit dem Gymnasium am Rotenbühl und im November 2021 kam die dritte Kooperation mit dem wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium und Saarlandkolleg (WWGSK) in Saarbrücken hinzu.

Auch an der vierten Partnerschule fanden in diesem Jahr bereits Workshops und Vorträge statt – virtuell und vor Ort. Im Januar richtete die imc sowohl einen Vortrag zum Thema Marketing und Kommunikation aus als auch einen Berufsinformationstag für die Oberstufe der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler. An beiden Terminen, waren Mitarbeitende der imc vertreten, die den Schüler*innen auch im Nachgang gerne alle Fragen beantworteten.

Kevin Louis, GemS Saarbrücken-Dudweiler; Desirée Stroh, imc; Elisabeth Haupenthal, GemS Saarbrücken-Dudweiler; Jennifer Wilhelm, imc

Auch Kevin Louis, Koordinator für Berufsorientierung an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler, ist vom Nutzen der Kooperation überzeugt:

„Gerade im Hinblick darauf, dass wir das Fach ‚Beruf und Wirtschaft‘ anbieten, sind außerschulische Partner für uns von besonderer Bedeutung, um das Fach praxisnah zu unterrichten. Wir freuen uns in Zukunft diese Zusammenarbeit dank der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung weiter vertiefen und unseren Schüler*innen Einblicke in die digitalen Arbeitswelten der imc bieten zu können. Hier werden wir den Blick auf das neu entstehende Unterrichtsfach ‚Informatik‘ an den saarländischen Gemeinschaftsschulen lenken und auch unseren Leistungskursen im Fach Informatik möchten wir weitere Möglichkeiten eröffnen.“

imc AG

imc ist mit über 25 Jahren Erfahrung, 12 internationalen Standorten und 350 Mitarbeitern führender Anbieter für digitale Aus- und Weiterbildungsprogramme. Experten auf den Gebieten Technologie, E-Learning Content und Strategie arbeiten Hand in Hand, um ganzheitliche sowie maßgeschneiderte E-Learning Lösungen zu bieten – und zwar weltweit. Entstanden als Spin-Off an der Universität des Saarlandes unterstützt imc über 1.300 Unternehmen, öffentliche Institutionen und Bildungseinrichtungen aller Branchen und Größen umfassend bei der Planung und Umsetzung von professionellen digitalen Trainingsstrategien.

Link zur Newsmeldung:   https://www.im-c.com/de/newsroom/news/vierte-imc-schulkooperation-im-saarland-zur-unterstuetzung-der-schuelerinnen-bei-der-berufsorientierung/

 

Ergebnisse der Juniorwahl zur Landtagswahl 2022

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben gewählt!

 

Anzahl der Wahlberechtigten 728
Anzahl der abgegebenen Stimmen 479
Davon ungültig 18
Gültige Stimmen 461
Wahlbeteiligung 65,8%
Von den gültigen Stimmen entfielen auf die einzelnen Parteien:
Partei Anzahl der Stimmen Angaben in %
CDU 66 14,3%
SPD 191 41,4%
DIE LINKE 39 8,5%
Grüne 40 8,7%
AfD 37 8,0%
FDP 37 8,0%
Tierschutzpartei 26 5,6%
Gesamtsumme 479 100%

 

vollständige Darstellung

 

Darstellung von Parteien, welche die 5%-Hürde erreicht haben und damit im Landtag vertreten wären

 

Endergebnis der Juniorwahl 2022 aller teilnehmenden Schulen

 

 

Teilnahme der Klasse 5e am Briefmarken-Malwettbewerb

Nach Abschluss der Unterrichtseinheit „Briefe schreiben“ im Deutschunterricht von Frau Schmidt haben einige Kinder der Klasse 5e an dem Briefmarken-Malwettbewerb der Deutschen Post zum Thema „Mein Beitrag zum Schutz der Umwelt“ teilgenommen.

An dem diesjährigen Wettbewerb haben 6000 Kinder teilgenommen und in ihren Bildern Tipps zum Schutz der Umwelt gegeben.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5e haben für ihre Teilnahme das Buch „100 Dinge, die du für die Erde tun kannst“ erhalten und können Briefmarken mit ihrem eigenen gemalten Bild ausdrucken.

Bild: Nuka Hoffmann, Anna Maria Kuckartz, Sarah Ferrantelli, Zaynab Tabti (vorne von links nach rechts), Jana Al Nassan, Ehdaa Alhallak (hinten von links nach rechts)

Bild: Briefmarken-Motiv von Zaynab Tabti

2. Juniorwahl an der Gemeinschaftsschule Dudweiler: Wir sind auch bei der Landtagswahl mit dabei!

Am 23.und 24. März 2022 geht es für 754 Schüler*innen der Gemeinschaftsschule Dudweiler bei der Juniorwahl an die Wahlurne!

Die Schule beteiligt sich in diesem Jahr zum zweiten Mal an der Juniorwahl und hat damit das Projekt fest in ihr Projektangebot aufnehmen.

Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. In den letzten Wochen stand das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf dem Stundenplan und nun geht es – wie bei der „echten“ Landtagswahl am 27. September 2022 – für die Schüler*innen mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis in das schulische Wahllokal.

Die Wahlhelfer*innen aus der Schülerschaft, die vorher die Wählerverzeichnisse angelegt haben und später die Stimmen auszählen, übernehmen aktiv Verantwortung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.

 

An der Juniorwahl zur Landtagswahl im Saarland nehmen aktuell 48 Schulen teil!

https://www.juniorwahl.de/saarland-2022.html

Wahlergebnis

Das Gesamtergebnis der Juniorwahl wird am Wahlsonntag, den 27. September 2022 um 18:00 Uhr auf http://www.juniorwahl.de veröffentlicht.

Hintergrund Juniorwahl

Die Juniorwahl zur Bundestagswahl wird gefördert durch den Deutschen Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für politische Bildung.

Seit 1999 wird die Juniorwahl als „best-practice-Projekt“ zur politischen Bildung bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Seither haben sich  schon mehr als 3 Millionen Jugendliche beteiligt, wodurch die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland zählt.

 

Bild © Juniorwahl 2021

Erfolgreiche Teilnahme unserer 5er an Saarland Picobello

Auch in diesem Jahr lud der Entsorgungsverband Saar alle interessierten Menschen im Saarland ein, sich am „Frühjahrsputz für die Umwelt“ zu beteiligen. „365 Tage weniger Müll“ lautet das Motto der Aktion Saarland Picobello, an welcher auch wir mit drei Klassen teilgenommen haben.

Gewappnet mit Greifern, Handschuhen und Müllsäcken machten sich die Klassen 5a, 5e und 5f am Freitag (18.03.22) rund um die Schule auf den Weg. Die Klassen teilten sich in verschiedene Bereiche auf und räumten Unmengen Müll aus den Straßen und Wäldern. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und wünschen sich auch im nächsten Jahr wieder an der Aktion teilzunehmen, um sich für eine saubere Umwelt zu engagieren.

 

Amelie Vogt überzeugt Jury mit ihrem Schreibtalent

Amelie Vogt gewinnt Care-Schreibwettbewerb in der Kategorie „Klassenpreis“

Schülerinnen und Schüler aus dem Deutsch-Kurs der Klasse 11a haben an dem CARE-Schreibwettbewerb erfolgreich teilgenommen. Dabei hat die Schülerin Amelie Vogt die Jury mit ihrem Gedicht überzeugt und in der Kategorie „Klassenpreis“ gewonnen.

„Wenn nicht jetzt, wann dann?!“ – Mit dieser Frage beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11a im Rahmen des Deutschunterrichts bei Frau Schmidt und verfassten unterschiedliche Texte zu globalen Themen.

Einige dieser Texte wurden beim CARE-Schreibwettbewerb, einem Projekt des globalen Lernens für junge Schreibtalente zwischen 14 und 25 Jahren, eingereicht. Seit neun Jahren setzen sich in diesem Wettbewerb junge Schreibtalente kritisch und kreativ mit globalen Fragestellungen zu jährlich wechselnden Themen auseinander. In diesem Jahr stand der Wettbewerb unter dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann?!“.

Eine Jury um den Fernsehmoderator Ralph Caspers hat unter den 687 Einsendungen die besten Texte in den Kategorien „Einzelpreis“ und dem in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobten „Klassenpreis“ ausgewählt. Schwerpunkte bei der Bewertung der Einsendungen lagen u. a. auf der Kreativität, der Sprachwahl, der Botschaft und dem Erzählton.

Als Gewinnerin des Klassenpreises darf unsere Schülerin Amelie Vogt nun nach Köln reisen und ihren Text auf der Preisverleihung im Rahmen des internationalen Literaturfestivals lit.COLOGNE vortragen. Außerdem wird ihr Gedicht in dem Sammelband „Best of CARE – Schreibwettbewerb“ veröffentlicht. Die gesamte Klasse wird zudem mit einem Workshop belohnt.

Folgende Schülerinnen und Schüler haben an dem Wettbewerb teilgenommen:

Klassenpreis“:

Amelie Vogt: „Morgen“ (Gedicht)

Benjamin Marzlin: „Jetzt“ (Songtext)

Celine Metzentin: „Mauritius“ (Kurzgeschichte)

Einzelpreis“:

Adriane Klakow: „Es regnet Bindfäden“ (Kurzgeschichte)

Morena Lauria: „Das verängstigte kleine Mädchen“ (Erzählung)

Pyroshow auf dem Schulhof

Was ist ein Bengalo? Was ist eine Rauchfackel? Ist Pyrotechnik im Stadion gesundheitsschädlich? Diesen Fragen ging Finn Klemp aus der 13.Klasse in seinem Seminarfach-Vortrag auf den Grund. Im Folgenden lässt er das Geschehen Revue passieren:

„Als unser Seminarfach Lehrer Herr Barkowski uns sagte, unser nächstes Thema sei Gesundheit, stand für mich fest, dass mein Thema irgendwas mit Fußball zu tun haben wird, nämlich ob Pyrotechnik im Stadion die Gesundheit gefährdet?

Meinen Vortrag zu diesem Thema hatte ich relativ schnell fertig, da kam mir die verrückte Idee, Pyrotechnik einfach selbst zu zünden. Ohne große Erwartungen wandte ich mich an unsere Schulleitung, ob dies denn okay sei. Dann kam die überraschende Zusage mit der wirklich niemand – nicht einmal ich selbst – gerechnet hatte. Zusammen mit unserem Sicherheitsbeauftragten Herrn Endres erarbeitete ich ein Sicherheitskonzept. Anschließend rief ich die Feuerwehr Dudweiler an, um mein Vorhaben zu schildern. Sie fanden die Idee gut und sagten zu.

Am 10. Februar gegen 10.30 Uhr war es dann endlich soweit. Die Feuerwehr kam und wir sperrten den Schulhof ab. Anschließend hielt ich meinen Vortrag. Nachdem mein Vortrag fertig war, gingen wir auf den großen Schulhof, auf welchem mich meine Mitschüler*innen sehnsüchtig erwarteten.

Mein großer Moment war gekommen!

Als erstes zündete ich zwei Rauchfackeln in den Vereinsfarben des FC Saarbrücken. Das große Finale war der stark rauchende Bengalo.“

Völlig begeistert schauten die Schüler*innen und Lehrer*innen zu. Ein unvergesslicher Tag, dem grauen Wetter zum Trotz.

Ein herzlicher Dank gilt der Schulleitung, dem Brandschutzbeauftragten unserer Schule und der Feuerwehr Dudweiler.

Artikel von Finn Klemp und Kevin Frickmann

Erste Lockerungen bei Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen in Schulen ab 5. März

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

vor dem Hintergrund der veränderten Corona-Lage hat die Landesregierung Erleichterungen bei den Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen in den Schulen beschlossen, die ab dem 5. März gelten und am 7.März, dem ersten Schultag nach dem Wochenende, eingeführt werden . Die Änderungen betreffen im Wesentlichen den Sport- und den Musikunterricht.

Ab dem 5. März ist die Maskenpflicht im Sportunterricht aufgehoben. Es wird jedoch empfohlen, den Sportunterricht – immer wenn das Wetter es zulässt – im Freien durchzuführen. Beim Sportunterricht in der Sporthalle wird empfohlen, so gut wie möglich Abstände einzuhalten und die Übungen möglichst kontaktfrei zu gestalten.

Ab dem 5. März 2022 muss beim Singen im Musikunterricht keine Maske mehr getragen werden. Es wird jedoch empfohlen, das Singen und auch das Spielen von Blasinstrumenten nach Möglichkeit im Freien durchzuführen. Wenn Innenräume beim Singen und beim Musizieren mit Blasinstrumenten genutzt werden, wird die Schule die einschlägigen Schutzmaßnahmen entsprechend situationsangemessen umsetzen.

Die Maskentragepflicht im sonstigen Unterrichts- und Betreuungsangebot der Schulen in Innenräumen bleibt zunächst unverändert bestehen. Im Freien, insbesondere auf dem Schulhof oder dem Schulgelände, müssen keine Masken getragen werden.

Wir möchten noch darauf hinweisen, dass die Teststrategie in den saarländischen Schulen zunächst fortgesetzt wird. D.h. in den Schulen wird vorerst wie bisher dreimal in der Woche getestet.

Wir hoffen, dass sich die Infektionslage weiter entspannt. Gerne informieren wir Sie wieder bei weiteren Anpassungen der Infektionsschutzmaßnahmen in den nächsten Wochen.