Hacker LIVE erleben im STREAM

Liebe Familien,

wegen des Coronavirus mussten leider alle SpardaSurfSafe LIVE-Hacking-Vorträge abgesagt werden, zu denen die SchülerInnen in Ihrer Stadt für dieses Jahr angemeldet waren. Um dieses tolle Event zur Aufklärung über Chancen & Gefahren im Netz trotzdem möglich zu machen, bieten wir einen spannenden LIVE-Stream an, den Sie und Ihre Kinder sich anschauen können.

Unsere IT-Sicherheitsexperten Erwin Markowsky und Felix Friedrich hacken und manipulieren im Studio Smartphones & Computer, ohne dabei Spuren zu hinterlassen. Reale Fälle und mitreißende Live-Demonstrationen sorgen für Spannung bei Schülern & Eltern, denen oft nicht bewusst ist, wie leicht sie es Cyberkriminellen machen. In einem Live-Chat können außerdem Fragen an einen echten Hacker gestellt werden.

 

Fun & Risk im InternetLIVE-STREAMS

Für folgende Jahrgangsstufen werden die LIVE-Streams angeboten – einfach auf den Link www.spardasurfsafe-sw.de/live/ zur angegebenen Sendezeit klicken und schon geht´s los!

Jede Live-Sendung einer Zielgruppe ist identisch

 

Sendezeiten 03.12.2020 04.12.2020
08:30 – 09:30 Uhr Klasse 5 & 6 Klasse 7 bis 9
11:00 – 12:00 Uhr Klasse 5 & 6 Klasse 7 bis 9
17:30 – 18:30 Uhr Klasse 5 & 6 Klasse 7 bis 9
19:00 – 20:15 Uhr

 

 

 

Sendezeiten 07.12.2020 08.12.2020 09.12.2020 10.12.2020
08:30 – 09:30 Uhr Klasse 10+ Klasse 5 & 6 Klasse 7 bis 9
11:00 – 12:00 Uhr Klasse 10+ Klasse 5 & 6 Klasse 7 bis 9
17:30 – 18:30 Uhr Klasse 10+ Klasse 5 & 6
19:00 – 20:15 Uhr Eltern Eltern

Die Themen (alle in einem Stream)

  • Computer- & Smartphone-Hacking
  • Social Media
  • Fake News
  • Privatsphäre & Datenschutz
  • Cybermobbing
  • Online-Anonymität
  • Tipps & Tricks

 

Der Live-Stream steht Ihnen selbstverständlich kostenfrei und ohne Anmeldeverfahren zur Verfügung.

FAQs zur Oberstufe

Die am häufigsten gestellten Fragen zur gymnasialen Oberstufe

Wie werde ich zur Hauptphase der gymnasialen Oberstufe zugelassen?

  • Wenn man in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe in allen Fächern (Ausnahme: Sport und Wahlpflichtfächer) mindestens die Note „04“ erreicht hat und höchstens einmal in einem nichtschriftlichen Fach eine mangelhafte Leistung erbracht hat, wird man zur Hauptphase zugelassen.
  • Wenn man eine mangelhafte Leistung in einem schriftlichen Fach ODER in zwei nichtschriftlichen Fächern erbracht hat, so muss man insgesamt einen Notendurchschnitt von „05“ erreichen.
  • Wenn man eine mangelhafte Leistung in einem schriftlichen Fach UND einem nichtschriftlichen Fach erbracht hat, so muss man insgesamt einen Notendurchschnitt von „05“ UND in einem schriftlichen Fach die Note „07“ erreichen.
  • Achtung: Eine „00“ zählt dabei wie die Note „mangelhaft“ in zwei Fächern

Was sind die Voraussetzungen für den Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife?

  • Wenn man in zwei aufeinanderfolgenden Halbjahren in der Hauptphase folgende Kriterien erfüllt hat, so erwirbt man den schulischen Teil der Fachhochschulreife:
    • einzubringende Kurse: alle 4 L-Kurse und 11 G-Kurse (darin müssen sein: Deutsch, Pflichtfremdsprache, Mathematik, ein gleichbleibendes GW-Fach und ein gleichbleibendes NW-Fach; eine „00“ und das Seminarfach können nicht eingebracht werden)
    • 2 L-Kurse und 7 G-Kurse müssen mindestens mit „05“ abgeschlossen werde
    • es muss eine Gesamtsumme von mindestens 40 Punkten (L-Kurse bei doppelter Wertung) und 55 (G-Kurse bei einfacher Wertung) erreicht werden
  • Hinweis: Das Zeugnis für den schulischen Teil der Fachhochschulreife wird nur ausgestellt, wenn die Abiturprüfung nicht bestanden oder die Schule vorzeitig verlassen wird.

 Wann werde ich zur Abiturprüfung zugelassen?

  • Es müssen 40 Noten aus allen Halbjahren eingebracht werden und die Summe der Noten muss mindestens 200 betragen. Mindestens 32 dieser Noten müssen „05“ oder besser sein, aber keine darf „00“ lauten (wobei maximal 7 Kurse der Kernfächer unter „05“ (aber nicht „00“) sein dürfen).
  • Unter diesen Noten müssen alle Noten der 5 Prüfungsfächer sein und (soweit nicht schon dadurch abgedeckt) die Noten der folgenden Fächer:
    • alle Noten aus Deutsch, Mathematik und der Pflichtfremdsprache
    • alle Noten des Pflicht-NW-Faches und des Pflicht-GW-Faches
    • mindestens zwei Noten des Religionsfaches und des Kunstfaches
    • mindestens zwei Noten aus dem Fach Spanisch, wenn Spanisch als zweite Fremdsprache belegt worden ist (wobei in keinem Halbjahr die Note „00“ erreicht wurde)

Welche Abiturprüfungen muss ich ablegen?

  • Es finden insgesamt 5 Prüfungen statt (4 schriftliche und 1 mündliche), wobei ein weiteres bereits schriftlich geprüftes Fach zusätzlich mündliche geprüft werden kann
  • alle L-Kurse (immer schriftlich), zwei der drei Kernfächer (Deutsch, Mathematik, Pflichtfremdsprache) und ein durchgehend belegtes GW-Fach müssen geprüft werden
  • das Seminarfach kann weder schriftlich noch mündlich geprüft werden
  • alle Fächer, die im Abitur geprüft werden, müssen seit der Einführungsphase durchgehend belegt worden sein (Ausnahme: Allgemeine Ethik)
  • es dürfen höchstens zwei GW-Fächer geprüft werden
  • höchstens ein zweistündig unterrichtetes Fach darf geprüft werden
  • mündliche Prüfungsfächer können alle nicht bereits geprüften Fächer sein (der G-Kurs Sport kann jedoch nicht mündlich geprüft werden).
  • Achtung: weicht die schriftliche Prüfungsnote um 4 oder mehr Punkte von der Durchschnittsnote in der Hauptphase ab, so muss eine zusätzliche mündliche Prüfung („Abweichungsprüfung“) in diesem Fach abgelegt werden.

 Welche Voraussetzungen zum Bestehen der Abiturprüfung gibt es?

  • Im Kursbereich müssen mindestens 200 Punkte erreicht werden und im Prüfungsbereich müssen mindestens 100 Punkte erreicht werden
    • die Prüfungsnoten werden mit dem Faktor 4 gewichtet, d.h. wenn man 5x die Note „05“ bekommt, so hat man die Mindestpunktzahl (100) erreicht
  • Im Abiturbereich müssen aber in mindestens 3 Prüfungen (und darunter muss mindestens ein L-Kurs sein) „05“ Punkte erreicht werden.

Stark ins Leben

Seit dem Schuljahr 2018/2019 ist unsere Schule am Projekt „Stark ins Leben“ beteiligt. Das Kooperationsprojekt zwischen der Sparda-Bank Südwest und dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) gibt es bereits seit 2013 und zielt darauf ab, Selbst- und Sozialkompetenzen der Schülerinnen und Schüler in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe zu stärken.

Das Projekt besteht aus zwei Phasen: in einer ersten Phase werden alle Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe gemeinsam in eine Jugendherberge fahren, um sich dort zwei bis drei Tage lang mit interessanten Themen zu beschäftigen: Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule führen dort Seminare zu den Themen „Biografiearbeit“, „Umgang mit Stress“ oder auch der „Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit“ durch.

Im zweiten Teil des Projekts bietet das LPM gemeinsam mit der Sparda-Bank Südwest eine Reihe von Workshops an, an denen die Schülerinnen und Schüler teilnehmen können. Alle diese Workshops finden in Saarbrücken statt.

Die Kosten des Projekts werden zu einem Großteil von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank übernommen.

Ansprechpartner an unserer Schule ist Herr Lang (lan@gemdud.de).

 

Weitere Informationen zu dem Projekt können Sie über die folgenden Links erhalten:

Keine generelle Maskenpflicht im Unterricht an unserer Schule

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute Morgen haben wir vorsorglich alle Schülerinnen und Schüler gebeten, ihre Maske auch im Unterricht zu tragen.

Im Laufe des Vormittags wurde deutlich, dass durch die Einhaltung unserer Maßnahmen die betroffenen Gruppen der möglichen Kontaktpersonen  eingrenzbar war.

Wir sprechen als Schule keine generelle Maskenpflicht im Unterricht aus.

Gleichzeitig muss es allen Mitgliedern in der Schulgemeinschaft erlaubt sein, um das Tragen einer Maske im Unterricht zu bitten. Einer solchen Bitte sollte zum Wohle aller Beteiligten nachgekommen werden.

 

 

Aktuelle Situation an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

heute haben wir erfahren, dass ein Kind unserer Schule positiv getestet wurde. Aus diesem Grund wurden die Eltern der betroffenen Klasse informiert. Alle Kinder werden sich für 14 Tage in Quarantäne befinden und im Fernunterricht betreut.

Das Gesundheitsamt wird alle Eltern der Klasse kontaktieren und über die erforderlichen Maßnahmen informieren.

Laut Gesundheitsamt sind momentan die an der Schule geltenden Maßnahmen zur Hygiene ausreichend. Vorsorglich haben wir als Schule für den heutigen Tag um das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht gebeten.

Heute erhalten alle Schüler*innen der Schule allgemeine schriftliche Informationen. Diesen finden Sie ebenfalls hier.

11.30 Uhr: Aktualisierung 

Mittlerweile wurde eine zweite Klasse in Quarantäne geschickt. In dieser Klasse ist ein Kind, das Kontakt mit dem positiv getesteten Kind hatte. Hier dauert die Quarantäne zunächst bis zur Vorlage eines negativen Testergebnisses. Auch die Eltern dieser Klasse werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

Die Entwicklungen des heutigen Tages zeigen die Bedeutung unserer Hygienemaßnahmen und wir sind sehr glücklich, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Vorgaben einhalten, obwohl es nicht immer einfach ist. Herzlichen Dank!

Das Schulleitungsteam der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler

Ankommen und Ablauf der ersten Tage des Schuljahres 2020/21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, alle Familien hatten erholsame Ferientage und alle sind bei bester Gesundheit. Natürlich freuen wir uns, alle unsere Schülerinnen und Schüler am Montag wieder begrüßen zu können.

Zum Schulstart folgende Informationen: Der Schultag beginnt für die Klassenstufen 6-13 am 17.08.20 um 8.00 Uhr.

Wir bitten alle Schüler*innen direkt zügig und unter Einhaltung der Abstandsregel in ihre entsprechenden Klassensäle (Liste der neu zugewiesenen Klassensäle) zu gehen. Im Schulgebäude muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden! Diese kann nur im Klassensaal abgenommen werden, nachdem die Hände ausreichend lange und mit Seife gewaschen wurden.

Es werden Lehrer*innen auf dem Schulhof und am Eingang bei Schwierigkeiten mit den neuen Raumzuweisungen helfen.

Unsere neuen Schüler*innen und Schüler der Klassenstufe 5 sammeln sich ab 8.30 Uhr auf dem Schulhof. Dort werden die Klassen von ihren Tutor*innen empfangen und in die Klassenräume begleitet.

Folgenden Unterrichtszeiten gelten für Montag bis Mittwoch:

Montag, den 17.08.2020

  • Klassenstufe 5-10: Tutorenunterricht von 8.00 bis 11.35 Uhr
  • GOS: Tutorenunterricht von 8.00 bis 11.35 Uhr

Dienstag, 18.08.2020

  • Klassenstufe 5-10: Tutorenunterricht von 8.00 bis 11.35 Uhr
  • GOS: Präsenzunterricht nach Plan im 1. und 2. Block, ab 3. Block Fernunterricht

 Mittwoch, 19.08.2020

  • Klassenstufe 5-10: Tutorenunterricht von 8.00 bis 11.35 Uhr
  • GOS: Präsenzunterricht nach Plan im 1. und 2. Block, ab 3. Block Fernunterricht

Die Klassen der Jahrgangsstufe 5 nehmen Donnerstag und Freitag am Projekt „Ankommen in der Schule“ teil. Der Unterricht endet auch an diesen Tagen um 11.35 Uhr.

Die Betreuung in der freiwilligen Ganztagesbetreuung startet am Montag, dem 17.08.2020.

Der Pausenverkauf kann frühestens im September öffnen und wird dementsprechend noch nicht angeboten. Bitte denkt/ Bitte denken Sie an eine Verpflegung für den Schultag.

 

Liste der neu zugewiesenen Klassenräume (die zukünftigen Klassen 6 und 8 bleiben in den Klassenräumen des vergangenen Schuljahres):

 

5a R. 203 7a R. 112
5b R. 204 7b R. 118
5c R. 205 7c R. 117
5d R. 206 7d R. 116
5e R. 207 7e R. 119
5f R. 208 7f R. 113
 
9a R. 017 10a R. 103
9b R. 018 10b R. 105
9c R. 016 10c R. 102
9e R. 015 10d R. 104
9f R. 013
11a R. 219
11b R. 106
11c R. 108
11d R. 107
 
12a WIN BK
12b EUU C 401 (Mediathek)
12c HAE C 211
 
13a BAL NW1-PH
13b BLE NW2-Ch
13c LAN CAK